Archiv der Kategorie: Queer

[ROMAN] Der böse Ort von Ben Aaronovitch

Autor: Ben Aaronovitch
Taschenbuch: 400 Seiten
ISBN: 978-3423215077
Preis: 7,99 EUR (eBook) / 9,95 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Etwas Seltsames geht in dem Londoner Sozialwohnbau Skygarden vor sich – für Peter, Lesley und Nightingale, Mitarbeiter des Folly, Grund genug, den Gebäudekomplex genauer unter die Lupe zu nehmen, nachdem bereits mehrere Menschen, die irgendetwas mit dem Bau zu tun hatten, ihr Leben lassen mussten. Da die meisten Fälle die Signatur des Gesichtslosen, des wohl gefährlichsten, frei herumlaufenden Magiers, tragen, ziehen Peter und Lesley kurzerhand in eine freistehende Wohnung, um ungestört zu ermitteln. Dabei lernen sie nicht nur die skurrilen Bewohner des Towers kennen, Peter stößt auch auf einige Absonderlichkeiten innerhalb der Architektur, die ihn schon bald auf die richtige Spur und gleichzeitig in tödliche Gefahr bringen. Den dieses Mal hat sich der Gesichtslose magische Verstärkung gesucht und schreckt vor nichts zurück …

Eigene Meinung:
Der vierte Band der „Flüsse von London“ – Reihe von Ben Aaranovitch knüpft direkt an den Vorgänger „Wispern unter Baker Street“ an und markiert noch lange nicht das Ende der erfolgreichen Buchreihe. Band 5, in dem Peter Grant erstmals außerhalb von London ermitteln darf, ist unter dem Titel „Foxglove Summer“ bereits in England erhältlich. Die deutsche Fassung dürfte nicht allzu lang auf sich warten lassen, immerhin haben das Folly und seine Mitarbeiter deutschlandweit Fans.

Lies den Rest dieses Beitrags

[ROMAN] Ein Wispern unter Baker Street von Ben Aaronovitch

Autor: Ben Aaronovitch
Taschenbuch: 448 Seiten
ISBN: 978-3423214483
Preis: 8,99 EUR (eBook) / 10,95 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Weihnachten steht vor der Tür und ganz London hat sich anlässlich des bevorstehenden Festes herausgeputzt. Peter Grant, Constable der Metropolitan Police und Zauberlehrling von Inspector Nightingale, bedeutet dies weder Ruhe noch Besinnlichkeit. Schließlich sind sein Vorgesetzter, seine beste Freundin Lesley und er noch immer auf der Suche nach dem Gesichtslosen. Jenem Zauberer, der die Stadt vor ein paar Wochen in Angst und Schrecken versetzt und Peter fast umgebracht hat.
Zeitgleich wird in einem U-Bahn-Tunnel die Leiche des amerikanischen Kunststudenten James Gallagher gefunden, ermordet mit der Scherbe eines Tellers, der definitiv magisch behaftet ist. Somit werden Peter und Lesley bei den Mordermittlungen hinzugezogen und nicht nur sie. Da Gallaghers Vater Senator ist, muss sich die Polizei auch um die FBI Agentin Reynolds kümmern, die natürlich nichts von den magischen Hintergründen des Falls erfahren darf. Für Peter ein Balanceakt, der ihn im Laufe der Zeit in die Tiefen der Kanalisation und der U-Bahn-Tunnel führt, und darüber hinaus …

Eigene Meinung:
Im dritten Band der „Flüsse von London“-Reihe entführt Ben Aaronovitch den Leser erneut nach London und überzeugt mit einer Mischung aus Krimi, Fantastik und Humor.

Lies den Rest dieses Beitrags

[ROMAN] Schwarzer Mond über Soho von Ben Aaronovitch

Autor: Ben Aaronovitch
Taschenbuch: 416 Seiten
ISBN: 978-3423213806
Preis: 8,99 EUR (eBook) / 9,95 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Peter Grant ist Polizist und Zauberlehrling, der erste seit Jahrzehnten. Nachdem er die Vorfälle um Covent Garden zu aller Zufriedenheit aufgeklärt hatte, kommt es in London zu neuen mysteriösen Ereignissen. Aus unerklärlichen Umständen sterben vermehrt Jazzmusiker während oder kurz nach einem Auftritt an Herzversagen. Zudem streift eine unheimliche Mörderin durch die Straßen, die Männer auf eine perfide und grausame Art hinrichtet.

Da sein Vorgesetzter und Lehrmeister Nightingale noch immer mit den Folgen der Schussverletzung kämpft, ist Peter gezwungen diese Verbrechen allein unter die Lupe zu nehmen. Dabei lernt er nicht nur die attraktive Simone kennen, er erfährt außerdem mehr über Magie, Nightingale und die Haushälterin Molly.

Eigene Meinung:
Der zweite Band der „Flüsse von London“- Reihe schließt direkt an die Ereignisse des Vorgängers an. Ben Aaronovitch lässt seinen Protagonisten kaum zu Atem kommen und schickt ihn direkt in sein nächstes Abenteuer. Dass Peter dieses Mal auf sich allein gestellt ist und Nightingale nur im Notfall eingreift, stört dabei überhaupt nicht. Es ist interessant die Nachforschungen des jungen Polizisten zu verfolgen und mitzurätseln. Wie schon im ersten Band bleibt die Handlung temporeich, spannend und witzig. Der Leser erhält zudem endlich Antworten auf einige offene Fragen des ersten Bandes und taucht mit Peter tiefer in die Magie ein.

Lies den Rest dieses Beitrags

[ROMAN] Die Flüsse von London von Ben Aaronovitch

Autor: Ben Aaronovitch
Taschenbuch: 480 Seiten
ISBN: 978-3423213417
Preis: 4,49 EUR (eBook) / 9,95 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Der junge Peter Grant hatte sich von der Arbeit als Polizist eigentlich mehr erhofft als Papierkram und Hilfsarbeiten für die erfahreneren Kollegen. Sein Wunsch geht in Erfüllung, als er eines Tages auf einen erstaunlichen Mordzeugen trifft: Nicolas Wallpenny, der Peter berichtet, dass der Täter binnen weniger Sekunden sein Gesicht verändert hat, ist ein bereits seit einhundert Jahren toter Geist. Schnell muss der Gesetzeshüter feststellen, dass es neben jenen Phantomen noch viele andere Wesenheiten gibt, von deren Existenz er nie etwas geahnt hätte, mit denen er es nun aber hautnah zu tun bekommt. Glücklicherweise bekommt er in Inspector Nightingale nicht nur einen neuen Vorgesetzten, sondern den letzten aktiven Zauberer an die Seite gestellt, den es in England gibt. Und Peter wird der erste Zauberlehrling seit Jahrzehnten …

Eigene Meinung:
„Die Flüsse von London“ stammt von Ben Aaronovitch, der sowohl als Buchhändler in London, als auch als Drehbuchautor (u.a. für die britische Fernsehserie „Doctor Who“) arbeitet, weswegen sich in seinen Büchern immer wieder Andeutung zu der englischen Kultserie finden. Der Roman eroberte die Bestsellerlisten im Sturm, so dass (Stand 2013) mit „Moon over Soho“ und „Whispers Under Ground“ bereits zwei Fortsetzungen erschienen sind und für 2013 wurde mindestens ein weiterer Roman mit dem Titel „Broken Homes“ angekündigt.

Lies den Rest dieses Beitrags