Archiv der Kategorie: Neu im Buchregal

Bucheinkauf extrem

Hallo ihr Lieben,

die traurige Nachricht vorweg: Die Oscar Wilde Buchhandlung in Frankfurt schließt am Donnerstag nach fast 20 Jahren ihre Pforten. Ich habe das heute mit Bedauern erfahren, als ich zum zweiten Mal dort war (bisher dachte ich, sie hat noch bis Ende März geöffnet). Natürlich ist da großer Ausverkauf und obwohl ich eigentlich gar keinen Platz für neue Bücher habe (und gar nicht mehr zum Lesen komme), habe ich es mir nicht verkneifen können, die Chance zu nutzen und mich mit einem Schwung neuer Lektüre eingedeckt, die ich wahrscheinlich erst in 3-5 Jahren lesen werde.

Egal – wer kann diesen Schnäppchen schon widerstehen, zumal einige auch auf meiner Wunschliste stehen (* = lesbischer Roman):

– Hochzeit der Vampire (Hagen Ulrich)
– Der Fall Edwin Drood (Lutz Büge & Charles Dickens)
– In den Flammen (Michael Ignatieff & Charlie Johnson)
–  Als Gott ein Kaninchen war (Sarah Winman)
– und gad ging zu david – die erinnerungen des gad beck
– Spätsommer (Larry Ebmeier)
– Als Jonathan starb (Tony Duvert)
– Frankfurt 30 Grad (Roland Gramling)
– Ernst sein ist alles (Oscar Wilde)
– Das Lied des Sterntauchers (Richard Amory)
– Als Linker gegen Islamismus (Daniel Krause)
– Marokkanische Minze (Gregorio Ortega Coto)
– Oscar Wilde – Die Wahrheit von Masken
– Schneespuren gibt es nicht (W.T. Wallenda)
– Solange du lügst (Sarah Waters)*
– Die Muschelöffnerin (Sarah Waters)*
– Flug ins Apricot (Mirjam Müntefering*

– DVD „Oben ist es still“

In Bildform sieht das Ganze so aus:

buchhandlung01

buchhandlung02
Okay – jetzt heißt es viiiiiel lesen und rezensieren. Hoffe ich komme bald dazu, in den ganzen Büchern zu schmöckern.

Liebe Grüße,
Juliane