[ROMAN] Die Anderen – Das Erbe erwacht von Chris P. Rolls

Autor: Chris P. Rolls
Taschenbuch:  392 Seiten
ISBN: 978-3959491143
Preis: 7,99 EUR (eBook) / 14,90 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Finns Herz ist gebrochen. Seine große Liebe Dave hat ihn verlassen und zu allem Überfluss hat auch der Dämon bekommen was er wollte – eine leidenschaftliche Nacht mit dem jungen Studenten. Nur mühsam kämpft sich Finn zurück ins Leben, und bekommt gar nicht mit, dass ein uraltes Erbe in ihm erwacht ist, das Dämonen zutiefst fürchten: Das Erbe eines Mirjahn, eines wahren Dämonenjägers. Währenddessen ist Dave hin- und hergerissen: einerseits liebt er Finn, andererseits fordert sein Dämon den Tod des Mannes, der sein Erzfeind werden könnte. Zu allem Überfluss wird auch der schwarze Jäger Thomas auf Finn aufmerksam und setzt alles daran herauszufinden, welches Geheimnis den Studenten umgibt und was es mit dem Dämonenmal auf sich hat, das er am Hals trägt.

Die Ereignisse überschlagen sich als Daves Freund und Halbdämon Russell einen weiteren Dämon auf Finn aufmerksam macht, in der Hoffnung Dave aus dem Dunstkreis des Mirjahn zu bekommen. Damit löst er eine Katastrophe aus, die sowohl Dave, als auch Finn und seinen Freunden das Leben kosten könnte …

Eigene Meinung:
Mit „Das Erbe erwacht“ führt Chris P. Rolls die Geschichte um Dave, Finn und seinen bunten Freunden weiter und macht neugierig auf den dritten und abschließenden Teil der Trilogie „Die Anderen“. Der Band knüpft direkt an die Ereignisse von „Das Dämonenmal“, daher sollte man unbedingt den ersten Teil lesen, bevor man sich an „Das Erbe erwacht“ heranwagt. Laut Autorin soll es weitere Geschichten der Anderen geben – man darf gespannt sein, wie es nach dem dritten Roman „Der Weg aus der Dunkelheit“ weitergehen wird und welche neuen Abenteuer geplant sind – bisher ist nichts näheres dazu bekannt.

Die Geschichte bleibt mitreißend und dynamisch, und weist einen hohen Spannungsbogen auf, denn Chris P. Rolls verzichtet auf überflüssige Zusammenfassungen und Erklärungen – Leser die Band 1 vor längerer Zeit gelesen haben, werden mitunter sogar Probleme haben, den Einstieg zu finden. Es empfiehlt sich daher, die Reihe am Stück zu lesen. Man ist nah an den agierenden Figuren – dieses Mal wechselt die Perspektive öfters zwischen Finn und Dave, auch der Halbdämon Russell und Finns Freunde kommen zu Wort, allen voran Roger, der Hals über Kopf in Finn verliebt ist. Auch über Thomas, den Schwarzen Jäger erfährt man mehr, insbesondere was ihn zu seiner gnadenlosen Jagd auf Dämonen antreibt und welch düstere Geheimnisse in seiner Vergangenheit liegen. Die Autorin hat eine sehr komplexe Handlung gestrickt, die spürbar dem Ende entgegenstrebt und wesentlich actionreicher ist, als „Das Dämonenmal“. Nichtsdestotrotz bleibt genug Raum für Romantik, große Gefühle, Drama, Eifersucht und die ein oder andere erotische Szene –das ganze Spektrum zwischenmenschlicher Beziehungen.

Die Charaktere sind mannigfaltig und sehr verschieden, was das Buch spürbar aufwertet. Jede Figur bekommt ihre eigene Tiefe und entwickelt sich im Laufe der Handlung weiter – Finn verändert sich angesichts des Erbes der Mirjahn, das in ihm erwacht. Dave legt eine noch größere Wandlung hin, denn nach und nach lässt er Gefühle zu und wird zunehmend menschlicher. Auch Finns Freunde entwickeln sich weiter – am meisten überrascht der großspurige Max, der wesentlich mehr auf dem Kasten hat, als man geahnt hat. Da nach und nach Geheimnisse gelüftet werden, bleibt es immer spannend und man schließt alle Figuren ins Herz – selbst Thomas, der zu Beginn eher wie ein Antagonist daherkam.

Stilistisch legt Chris P. Rolls gewohnt solide Kost vor – man merkt ihr deutlich die Routine an, denn weder Beschreibungen, noch Dialoge, Erotik- oder Actionszenen sind ein Problem für sie. Sie schreibt spannend, in sich schlüssig und sehr mitreißend, so dass es dem Leser schwerfällt, das Buch aus der Hand zu legen. Man gewöhnt sich sogar an die inneren Stimmchen von Finn, die alles Mögliche kommentieren und denen manchmal zu viel Aufmerksamkeit bekommen.
Bewundernswert ist auch die Tatsache, dass sie munter zwischen den Figuren springt, mal aus Finns, mal aus Daves Sicht schreibt, nur um dann die Perspektive von Thomas, Roger oder Max einzuweben, ist das wirklich bewundernswert. Nicht jedem Autor gelingt es, so viele Perspektiven zu verwalten und nicht zwischendurch den Faden zu verlieren.

Fazit:
„Die Anderen – Das Erbe erwacht“ ist eine spannende Fortsetzung des ersten Bandes der Reihe. Die Ereignisse werden auf dramatische und sehr actionreiche Art und Weise fortgeführt, die Charaktere entwickeln sich weiter und man ist begierig auf den letzten Teil, der endlich die Ereignisse um Finn, Dave und Co beendet werden. Chrsi P. Rolls Stil lässt keine Wünsche offen und passt super zu den Ereignissen. Wer Übernatürliches, Action und eine große Portion Liebe und Erotik mag, sollte definitiv zugreifen. Zu empfehlen.

rainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstar_grey

Advertisements

Veröffentlicht am 8. November 2017 in 4 Sterne, Drama, Erotik, Fantasy, Gay, Rezensionen und mit , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: