[Roman] No Return von Jennifer Wolf

 

Autor: Jennifer Wolf
Taschenbuch:  Band 1: 345 Seiten, Band 2: 286 Seiten
ASIN: B06XYPSL52 / B071YSVTFG
Preis: je 3,99 EUR (eBook)
Bestellen: Amazon

Story:
Die Boyband WrongTurn ist der aufstrebende Star am Musikhimmel und Traum aller weiblichen Teenager. Egal wo sie sind, die fünf Musiker können sich vor Liebesbekundungen, kreischenden Fans und aufdringlichen Reportern kaum retten. Insbesondere Tony und Andrew stehen im Zentrum der „ANTON“-Fans, die sich sicher sind, dass zwischen den beiden Kindheitsfreunden mehr ist, als reine Freundschaft. Als Tony darüber stolpert, ist er entsetzt, denn sein Herz schlägt bereits seit Ewigkeiten für Drew, der für ihn unerreichbar erscheint und seine Angst, dass jemand etwas mitbekommen hat, schlägt immer größere Bahnen. Richtig kompliziert wird es, als er erfährt, dass Drew seine Gefühle erwidert und die beiden den Schritt Richtung Beziehung wagen, denn das Management der Gruppe glaubt, dass dieser Punkt die steile Karriere von WrongTurn beendet. Für die beiden beginnt ein Akt auf dem Drahtseil, der gerade den unsicheren, sensiblen Tony immer mehr in die Enge treibt …

Eigene Meinung:
Mit den beiden Romanen „No Return – Geheime Gefühle“ und der direkt anschließenden Fortsetzung „Versteckte Liebe“ schreibt sich Jennifer Wolf einmal mehr in das Herz der gay Romance Leser. Mit „Tagwind“, dem vierten Teil ihrer „Jahreszeiten“-Reihe und dem Kurzroman „Summer Boys“ hat sie bereits Einzelbücher im Gay Genre herausgebracht, jetzt erschien bei Carlsen Impress eine Duologie über die fiktive Band WrongTurn.

Die Geschichte bietet im Grunde wenig Neues, denn es ist eine typische Liebesgeschichte mit entsprechend viel Drama und Herzschmerz, Irrungen und Wirrungen. Dennoch gelingt es der Autorin den Leser zu fesseln, so dass man am Ende des ersten Teils sofort nach der Fortsetzung greift, um zu erfahren wie es mit Tony und Andrew weitergeht. Die beiden haben nämlich mit etlichen Problemen zu kämpfen: Tony allen voran mit seiner eigenen Sexualität, denn sein streng katholisches Elternhaus sieht Homosexualität als Sünde, was ihn immer mehr belastet; Andrew sucht immer wieder nach einem Ventil, geht mit Groupies ins Bett, was zusätzlich für Missverständnisse sorgt. Hinzu kommt die Managerin Cassie, die alles daran setzt die Gerüchte um Anton zu zerstreuen und darauf hinzuweisen, dass schwule Musiker keine Chancen auf dem Markt haben. Dass Tony und Andrew trotz aller Widrigkeiten nicht voneinander loskommen, macht den Reiz der Geschichte aus, die natürlich durch das Drama, die versteckte Liebe und den Herzschmerz lebt. Dabei wird Jennifer Wolf nie explizit – sie blendet lieber aus oder umschreibt entsprechende Szenen eher blumig und verspielt, so dass die gefühlvolle Liebesgeschichte zwischen Tony und Drew auch für jüngere Leser geeignet ist.
Jennifer Wolf nimmt sich viel Zeit für die Entwicklung der Geschichte und der Figuren und zeigt die heutige Musikszene, in der gerade Social Media und eine aktive Fanszene wichtige Rollen spielen, denn sie treiben die Handlung maßgeblich voran. Die Jungs twittern regelmäßig, sind auch ansonsten im Social Media Bereich sehr aktiv und spiegeln die heutige Zeit sehr passend wieder. Der Autorin gelingt es ein sehr authentisches Bild der heutigen Jugend und der Musikszene zu skizzieren, zeitgleich fühlen sich ältere Leser an ihre Jugend erinnert, denn Boybands sind ein typisches Produkt der 90er Jahre.

Die Figuren sind sehr liebenswert, gerade den Ich-Erzähler Tony schließt man schnell ins Herz. Er hat gegen einige Probleme zu kämpfen und entwickelt sich im Laufe der Zeit von einem unsicheren, sehr scheuen jungen Mann zu jemandem, der offen zu sich und seiner Sexualität steht. Auch Andrew kann Sympathiepunkte sammeln, denn er ist nicht rein schwul, sondern pansexuell, was man bisher nur sehr selten in Romanen findet. Es ist toll, dass Jennifer Wolf sich auch an andere Sexualitäten heranwagt und nicht nur die typische Gay Romance Richtung einschlägt. Auch die übrigen Mitglieder der Band sind toll, da sie fest zusammenhalten und füreinander einstehen.
Lediglich die Antagonisten der Handlung bleiben ein wenig blass, gerade Tonys Eltern – aus dem Konflikt mit ihnen hätte man mehr machen können, da dieser Punkt eine Menge Potenzial geboten hätte. Aber das hätte wahrscheinlich den Umfang gesprengt und der dramatischen Liebesgeschichte ein Stück weit ihrer Leichtigkeit beraubt.

Stilistisch legt Jennifer Wolf eine gut geschriebene, stimmige Geschichte vor, die sehr modern daherkommt und gut in die heutige Zeit passt. Sie erzählt alles aus Tonys Sicht, dessen Gefühle und Gedanken der Leser hautnah mitbekommt. Einige Szenen hätte man ein wenig kürzen können, gerade der erste Band zieht sich ein wenig, da die beiden Jungs lange brauchen, bis sie sich ihre Gefühle gestehen und dieses Hin und Her ein wenig anstrengend ist. Aus diesem Grund ist Band 2 wesentlich spannender, da erst da alle Probleme behandelt werden, die eine Beziehung mit sich bringt. Nichtsdestotrotz macht es Spaß und man begleitet Tony und die Jungs von WrongTurn gerne bei ihrer Karriere und ihrem Weg.

Fazit:
„No Return“ ist eine stimmungsvolle, gut lesbare Gay Romance Duologie, die sehr dramatisch und romantisch daherkommt. Man schließt die Figuren schnell ins Herz und begleitet sie gerne bei ihrem Auf und Ab in allen Richtungen. Wer romantische, kitschige Gay Romance Bücher mit einem entsprechend hohen Level an Zucker, Drama und Liebe mag, der sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren. Wer eher auf harte Männer, Erotik und knallharte Action steht, dem dürften Jennifer Wolfs Bandboys in Love eher weniger zusagen – im Zweifelsfall reinlesen.

rainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstar_grey

Advertisements

Veröffentlicht am 11. August 2017 in 4 Sterne, Alltagsroman, Drama, Familie, Gay, Jugendbuch, Rezensionen und mit , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: