[ROMAN] Closer – Mason & Jackson von Ina Taus

Autor: Ina Taus
eBook: 300 Seiten
ASIN: B072VKGL99
Preis: 3,99 EUR (eBook)
Bestellen: Amazon

Story:
Masons Leben ist perfekt – dank seines reichen Elternhauses lebt er ohne finanzielle Sorgen, auf seinen eingeschworenen Freundeskreis kann er sich immer verlassen und in Emily hat er seine große Liebe gefunden, mit der er bereits über die Zukunft nachdenkt. Das ändert sich als Jackson in die kleine Stadt zieht und Masons Gefühlswelt auf den Kopf stellt. Plötzlich ist er sich nicht mehr sicher, ob Emily wirklich die Richtige ist und ob er nicht auch auf Männer steht. Zu allem Überfluss erwidert Jackson Masons Gefühle und sorgt damit für ein Chaos, das Masons Freundeskreis erschüttert und etliche Änderungen mit sich bringt …

Eigene Meinung:
„Closer – Mason & Jackson“ stammt aus der Feder der Autorin Ina Taus, die sich mit diesem Roman erstmals in das Gay Romance Genre vorwagt. Ihr bisherigen Veröffentlichungen (#bandstories 1-3 erschienen bei Carlsen im.press) bewegen sich eher im Young Adult Genre und natürlich spielt auch darin die Liebe eine große Rolle.

Die Geschichte ist nicht unbedingt neu, jedoch sehr schön erzählt und aufgrund der vielen, wichtigen Nebenfiguren durchaus mal etwas anderes (auch wenn man zu Beginn Schwierigkeiten hat, die vielen Charaktere zu sortieren), denn Ina Taus beleuchtet nicht nur die Geschichte von Mason und Jackson, sondern nimmt sich auch Zeit für Masons (nicht gerade kleinen) Freundeskreis. Da man es mit Teenagern kurz vor ihrem Highschoolabschluss zu tun hat, sind Beziehungskrisen und Liebesprobleme vorprogrammiert und machen einen Großteil der Handlung aus. So ist Mason nicht der einzige, der an seinen neuen Gefühlen zu knabbern hat – auch dessen Freunde müssen sich mit Problemchen herumschlagen. Dennoch liegt der Fokus auf Mason, der sich Stück um Stück wandelt und schließlich von Emily löst, um sich mit seinen neuen Gefühlen für Jackson auseinander zu setzen. Ina Taus begegnet diesem Thema recht unspektakulär und verzichtet auf allzu viel Drama (auch im Bereich Coming-Out, was ganz angenehm ist) – Mason nimmt sein Interesse an Männer recht schnell hin und braucht recht wenig Zeit, um zu akzeptieren, dass er schwul oder bisexuell ist. Dieser Punkt geht dem ein oder anderen Leser vielleicht doch ein wenig schnell, denn irgendwie findet sich der Hauptcharakter zu schnell damit ab, doch nicht auf Frauen zu stehen. Auch sonst hat man das Gefühl, Mason geht sehr schnell sehr locker damit um, denn von seinem ersten Aufeinandertreffen mit Jackson bis hin zu seinem öffentlichen Coming-Out vergehen nur wenige Wochen.
Nichtsdestotrotz macht der Roman Spaß – er ist romantisch (aber nicht kitschig), witzig und bietet den Einblick in einen Freundeskreis, den kaum etwas auseinandertreiben kann. Angenehm ist auch, dass Ina Taus auf ausufernde, erotische Szenen verzichtet, die so gar nicht zur Atmosphäre der Geschichte gepasst hätten.

Die Figuren sind sehr sympathisch und gut nachvollziehbar. Gerade Mason und seine offene, lockere Art schließt man schnell ins Herz. Er ist ehrlich und loyal, steht zu seinen Freunden und versucht möglichst wenig Schaden anzurichten, als er erkennen muss, sich in Jackson zu verlieben. Natürlich gelingt ihm das nicht gänzlich, doch in Anbetracht der Umstände schlägt er sich wirklich gut. Jackson ist ebenfalls eine Figur, mit der man sich schnell identifizieren kann. Er ist witzig und charmant und man spürt beim Lesen, dass die Chemie zwischen ihm und Mason stimmt.
Die Nebenfiguren können ebenfalls überzeugen – Ina Taus beleuchtet sowohl die Mädchen, als auch die Jungs der Clique und widmet sich auch den Problemen der übrigen Pärchen. Es ist schön, dass sie nicht nur Mason und Jacksons Geschichte erzählt, sondern auch Emilys Weg fortsetzt und jeder Figur gerecht wird.

Stilistisch legt Ina Taus einen lockerleichten, flüssig geschriebenen Sommerroman vor, der vollkommen aus Masons Sicht geschrieben ist. Die Autorin hat ein Händchen für die Gedanken und Gefühle ihrer Figuren, Situationskomik und in sich stimmige Dialoge. Gerade Masons und Jacksons Gespräche sind toll, ebenso die Beschreibungen der Kleinstadt Naples in Florida. All das spiegelt die sommerliche Atmosphäre passend wieder und sorgt dafür, dass man die Geschichte von Mason und Jackson in einem Rutsch liest.

Fazit:
„Closer – Mason & Jackson“ ist die perfekte Sommerlektüre und für all diejenigen geeignet, die Beziehungskisten, Verstrickungen und Liebesgeschichten gepaart mit sympathischen Charakteren und einem flüssigen Schreibstil mögen. Ina Taus legt einen schönen Gay Romance vor, der sich fast von selbst liest und nur einige kleine Mankos hat (das schnelle Coming-Out, die große Akzeptanz seitens der Freunde und Familie – wobei das im Grunde schön ist und für die Realität wünschenswert wäre). Wer lockerleichte Gay Romance Geschichten mit Witz und stimmungsvollen Dialogen sucht, ist hier an der richtigen Adresse – zu empfehlen.

rainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstar

Advertisements

Veröffentlicht am 29. Juni 2017 in 4 Sterne, Alltagsroman, Familie, Gay, Rezensionen und mit , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: